Eine Lobby für die Freiheit

Thomas Tartsch: Islam & Gewalt

cover-tartsch-islam-gewalt240px

Zur Legitimation von Gewaltausübung in Koran und Prophetenbiografie

Veröffentlicht: 11. März 2013

An der Frage, ob Gewalt im Islam tatsächlich religiös legitimiert ist, scheiden sich die Geister. Der vorliegende Essay nutzt zur Klärung dessen den Koran als historisches Dokument und zeichnet die Entwicklung der Erlaubnis zur Gewaltausübung im Islam nach. Er fordert zugleich die Historisierung des Prophetenideals und eine offene, von den bisherigen Relativierungen und Generalisierungen befreite Diskussion.

Dr. Thomas Tartsch ist Sozialwissenschaftler mit den Arbeitsgebieten Counterterrorism, Counterinsurgency, Dschihadismus 2.0 bzw. Internet-Jihad, Salafitischer Islam in Deutschland und Österreich sowie das islamische Kriegs-, Fremden- und Völkerrecht (Siyar).

Download & Bestellung

NEU: Sie können das Diskussions-Papier jetzt auch gegen einen geringe Schutzgebühr gedruckt bestellen.

Gemeinnützigkeit

Die Gustav Stresemann Stiftung e.V. ist im Vereinsregister Jena (VR 1519) eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Fördermitgliedsbeiträge und Spenden sind in Deutschland steuerlich absetzbar.

Spendenkonto

Gustav Stresemann Stiftung
Konto: 44 36 53 08
BLZ: 830 944 54
Volksbank Saaletal

Spenden-Transparenz

Lassen uns eine Spende über www.betterplace.org zukommen (via Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal).