Eine Lobby für die Freiheit

OSZE Menschenrechts-Konferenz 2012 in Warschau

Menschenrechtsaktivisten in Warschau (von links nach rechts): Alain Wagner (ICLA, Frankreich), David Erzet (ICLA, Belgien), Dave Petteys (ACT! for America 5280 Coalition, USA), Felix Strüning (Stresemann Stiftung), Henrik Ræder Clausen (ICLA, Dänemark), Liz Schmidt (Bürgerbewegung Pax Europa (BPE-Österreich), Deutschland), Elisabeth Sabaditsch-Wolff (Bürgerbewegung Pax Europa (BPE-Deutschland), Österreich).

Im Rahmen des OSZE-Projektes der Stresemann Stiftung nahm Geschäftsführer Felix Strüning zusammen mit Parterorganisationen vom 1.-3. Oktober 2012 am Human Dimension Implementation Meeting (HDIM) in Warschau teil. Dabei hat die Stresemann Stiftung drei Empfehlungen bezüglich der von islamischen Staaten und Organisationen geforderten Blasphemie-Gesetze und anderer Beschneidungen der Meinungsfreiheit an die teilnehmenden Staaten ausgesprochen.

Sie können diese Interventionen auf Deutsch und Englisch als PDF herunterladen oder direkt im offiziellen Archiv der OSZE einsehen.

Zum diesjährigen HDIM gab es eine umfangreiche Berichterstattung auf Englisch, einiges auch auf Deutsch. Die wichtigsten Artikel von Parterorganisationen und befreundeten Medien sind im Folgenden aufgeführt:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Gemeinnützigkeit

Die Gustav Stresemann Stiftung e.V. ist im Vereinsregister Jena (VR 1519) eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Fördermitgliedsbeiträge und Spenden sind in Deutschland steuerlich absetzbar.

Spendenkonto

Gustav Stresemann Stiftung
Konto: 44 36 53 08
BLZ: 830 944 54
Volksbank Saaletal

Spenden-Transparenz

Lassen uns eine Spende über www.betterplace.org zukommen (via Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal).